Das Gerätturnen ist ein optischer Magnet2017 08 26 Lara Mattausch MTV Jever Schwebebalken 800

Einzelmeisterschaften Gerätturnen des Turnkreises Friesland- Wilhelmshaven

Ein Wettkampf ist für die jungen Turnerinnen in den Vereinen immer wieder ein besonderes Highlight.

Die Eltern, sowie das weitere sportbegeisterte Publikum können sich vom Leistungsstand der Aktiven überzeugen, und die TreinerInnen erhalten eine gute Kontrolle über den Leistungsstand ihrer Schützlinge.

Unter der organisatorischen Leitung der Oberturnwartin des Turnkreises Jeanette Weigert und ihrem Stellvertrter Gebhard Böhling findet die Veranstaltung statt in der

Turnhalle des TuS Oestringen, Zum Huntsteert 1 in Schortens

Am Samstag, 26. August , Einturnen, 9.30 Uhr, Wettkampfbeginn 10.00 Uhr.

Die Turnerinnen starten in ihren jeweiligen Altersklassen in einem so genannten Gerätevierkampf (Boden, Reck/Barren, Sprung und Balken) nach den Vorgaben des Deutschen Turnerbundes in Pflicht und Kür. Für die rund 50 gemeldeten Kinder und Jugendlichen im Alter von 5 -17 Jahren geht es um Medaillen und Urkunden.

Eine gut sortierte Cafeteria sorgt für das leibliche Wohl der Aktiven und Besucher.

 

28 Mädchen qualifizieren sich für Bezirksmeisterschaft

Turnkreis Friesland-Wilhelmshaven

GERÄTTURNEN Turnerinnen aus den Vereinen TuS Glarum und MTV Jever haben am vergangenen Wochenende ihre Kreisentscheidwettkämpfe in der Pflicht des Turnkreises Friesland-Wilhelmshaven ausgetragen, die die Qualifikation zu den Bezirksmeisterschaften Weser-Ems für die Leistungsstufe P 5 ,P6 am 15. November in Wardenburg, sowie am 25. November in Schortens für die Leistungsstufen P 3 (Bambini) und P 4 (Wichte) bedeuteten.
Organisiert wurden die Wettkämpfe von der Oberturnwartin des Turnkreises Friesland-Wilhelmshaven Jeanette Weigert. Geturnt wurde ein Gerätevierkampf in den Standarddisziplinen der Frauen: Reck/Stufenbarren, Boden, Schwebebalken und Sprung. In ihre jeweiligen Altersstufen eingeteilt, konnten die Turnerinnen ihre Leistungsfähigkeit beweisen und sich den Kampfrichtern von ihrer besten Seite präsentieren.
„Ich bin stolz auf die Turnerinnen, die sich tapfer in den Leistungsvergleich begeben haben. Dies zeigt die professionelle Einstellung im Umgang mit dem formgebundenen Gerätturnen“, erläuterte Jeanette Weigert.
Der Wettkampf fand in der Wertungskategorie Kreisentscheid (KE, d.h. Qualifikation für den Bezirk) statt.
In diesem Wettkampf konnten sich alle angetretenen Turnerinnen das begehrte Ticket erturnen.
„Alle Entscheidturnerinnen haben Leistungen auf Top-Niveau abgeliefert“, freute sich Weigert.“ Dies spricht für die gute Nachwuchsarbeit in unserem Turnkreis.“
In den Pflichtstufen 5 und 6 zeigten die 8-12 jährigen Turnerinnen saubere Übungen und gute Sprünge. Im Wichte- und Bambini CUP (Pflichtstufe 3 und 4 ) konnten die 5-8 jährigen zeigen was sie können.
In der Pflichtstufe P 6 , der Jahrgänge 2004/2005 gingen zwei Glarumerinnen an die Geräte. Hier siegte Amke Harms mit einem ganzen Punkt Vorsprung vor Elaine Hupfeld.
Im Jahrgang 2006, Pflicht P6, siegte knapp Hannah Schmidt vor Sina Lachnitt (beide MTV Jever).
Amy Schroeder (TuS Glarum) und Marie Fischer (MTV Jever) im Jahrgang 2007 starteten auch in der Pflicht P6 und lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen. Am Ende sicherte sich Marie Fischer durch ihre starke Barrenübung den ersten Platz.
Spannend lief es auch im Jahrgang 2008/2009. Romina Prause (TuS Glarum,2008) und die ein Jahr jüngere Marie Matzescheke vom MTV Jever (Jg. 2009) schenkten sich nichts. Mit nur ein paar Zehntelchen Vorsprung gewann Prause die Goldmedaille vor Marie Matzeschke. Auf Platz drei turnte sich Lahja Kraabs (MTV Jever,2008) und Platz Vier Lena Lachnitt (MTV Jever). Aufgrund der hohen erturnten Punkte haben alle Vier das Finalticket gelöst.
Die Pflichtstufe P5 war für die Jahrgänge 2006/2007 und 2008 ausgeschrieben.
Im Jahrgang 2006/2007 verlief der Wettkampf bei allen vier angetretenen Turnerinnen gleich stark. Am Ende gab es verdient zwei erste Plätze für Sölve Dörjes und Nikita Eggers (TuS Glarum). Die beiden verwiesen damit Sina Fischer (MTV Jever) auf Platz drei und mit nur 0,1 Punkten dahinter Kimberly Scheel (TuS Glarum) auf Platz vier.
Im Jahrgang 2008 erturnten sich gerade eben die geforderten Punktzahlen zwei Jeveraner Turnerinnen. Joline Staub gewann mit 0,3 Punkten Vorsprung vor ihrer Vereinskameradin Fenna Sassen.
Souverän turnten auch die jüngeren Turnerinnen in der Pflichtstufe 3, den Bambini Cup (Jahrgang 2011) und in der Pflichtstufe P 4 den sogenannten Wichte Cup (Jahrgänge 2007-2010).
Helena Schmidt und Hanna Matzeschke, beide MTV Jever, Jahrgang 2007/2008, riefen ihr Potential ab und zeigten mit der erturnten Punktzahl von 52 Punkten deutlich, was sie Können. Auf Platz eins landete am Ende Helena Schmidt.
Im Jahrgang 2009 dominierte die Marienstädterin Paula Weigert. Mit fast fehlerfreien Übungen erhielt sie verdient Platz 1. Ihre Vereinskameradin Lenja Ullrich und die Glarumerin Emilie Müller turnten sich Punktgleich auf Platz eins und verwiesen Louisa Kohne, die leicht verletzt in den Wettlkampf ging auf Platz 4.
Im Jahrgang 2010 des Wichte Cups verlief es spannend. Lia Staub vom MTV Jever und Neele Klähn vom TuS Glarum lieferten sich einen starken Wettkampf, beide verschenkten wichtige Punkte am Boden. Mit nur wenig Vorsprung erreichte die Jeveranerin Lia Staub Platz ein und Neele Klähn aus Glarum erreichte Platz 2. Emily Scheel vom TuS Glarum blieb hinter beiden auf Platz drei.
Die jüngsten im Jahrgang 2011 bewiesen im Bambini Cup ihr Können. Während Merve Dörjes vom TuS Glarum und Hannah Weigert vom MTV Jever bereits in diesem Jahr schon Wettkämpfe geturnt hatten, war dieser Kreisentscheid für Karlotta Begert aus Jever der erste Wettkampf. Merve Dörjes und Hannah Weigert konnten für ihre Altersklasse bereits sehr gute Leistungen abrufen. Unerreichbar war jedoch die schon sehr präzise geturnte Reckübung von Merve Dörjes, die ihr Platz eins sicherte. Hannah Weigert erturnte sich mit einem Punkt dahinter Platz 2. Karlotta Begert erhielt Platz 3.
So dürfen Amke Harms, Elaine Hupfeld, Amy Schroeder, Romina Prause, Sölve Dörjes, Nikita Eggers, Kimberly Scheel, Emilie Müller, Neele Klähn, Emily Scheel und Merve Dörjes vom TuS Glarum, sowie Hannah Schmidt, Sina Lachnitt, , Sina und Marie Fischer, Marie und Hanna Matzescheke, Lahja Kraabs, Lena Lachnitt, Fenna Sassen, Lia Staub, Helena Schmidt, Lenja Ullrich , Joline Staub,Karlotta Begert, Louisa Kohne , Paula und Hannah Weigert vom MTV Jever am 15. November nach Wardenburg, bzw. am 25. November nach Schortens um ihre Vereine und den Turnkreis dort auf Bezirksebene zu vertreten. Es bleibt nur noch wenig Zeit, den Trainingsstand zu optimieren.
„Für alle Turnerinnen hat sich das anstrengende Training ausgezahlt“, sagte Weigert abschließend. „Bei der Siegerehrung hat man nur in fröhliche Gesichter gesehen..“

LG Bewegung im Abenteuerland 18.2.17

Lehrgang "Bewegung im Abenteuerland" vom 18.02.2017 - Piraten erobern die Sporthalle

 

 

Bericht "Bewegung im Abenteuerland" vom 2.9.2017 - Über den Wolken...

Kampfrichter D-Neuausbildung nach den Vorgaben und Richtlinien des DTB

kampfrichter 800


von rechts nach links
Obere Reihe: Fabienne Schulz, Jamie Baack, Lina Vermaßen (alle TuS Oestringen), Dorit Oetje, Joy Bredehorn, Laura Bremers, Daniela Haack (TuS Westerloy), Hannah Janßen, Nicola Otten (MTV Jever)
Untere Reihe: Susen Riediger (TuS Oestringen), Karin Bode, Jasmina Waschek (MTV Jever), Meike Bredehorn (TuS Westerloy), Johanna Szlezak, Nina Fries, Jennifer Hufnagel (MTV Jever), Sonja Kühn (TuS Sande), Lara Terhardt, Hannah Will, Michelle Boysen (MTV Jever) und Gebhard Böhling (TK Fri-Whv)